Großes Projekt für den BSV-Mittelfranken: Ein Imagefilm

Der Bezirk Mittelfranken wollte schon seit Längerem einen Imagefilm auf die Beine stellen, in dem alle vier Fachsparten – Schwimmen, Synchronschwimmen, Wasserball und Wasserspringen abgebildet werden. Mit dem gestrigen Tag ist Mittelfranken diesem Traum ein Stückchen näher gekommen!

Gestern war der erste Drehtag für den Imagefilm. Es gab einen straffen Zeitplan. Innerhalb von fünf Stunden mussten drei Sparten (Synchronschwimmen, Wasserball und Wasserspringen) gefilmt werden – Schwimmen wird aufgrund der begrenzten Zeit separat gefilmt.

Der Filmdreh wurde groß aufgefahren. Das gesamte Sportbecken mitsamt dem Sprungbecken wurde angemietet. Während die Wasserballer (Barracudas Nürnberg) den Anfang machten und bei den verschiedensten Aktionen gefilmt wurden, konnten sich die Synchronschwimmerinnen in Ruhe vorbereiten. Unsere Synchronschwimmerinnen wurden zunächst in den Spielpausen der Wasserballer gefilmt und anschließend separat im Sprungbecken. Die jüngsten Schwimmerinnen der Noris Nixen machten den Anfang und führten eine einstudierte Kür auf. Es folgten anschließend die älteren Athletinnen. Mit Anmut und Synchronität sorgten sie für Begeisterung. An dieser Stelle kam auch das erste Mal die Drohne zu ihrem Einsatz und filmte das ganze Geschehen von oben. Als Drittes waren unsere Wasserspringer von Bayern 07 an der Reihe. Hierzu reisten extra die Springer der Stadtwerke München an, um unsere mittelfränkischen Springer zu unterstützen. Neben spektakulären Sprüngen bis hin zum Massen-Synchronspringen wurde alles gezeigt. Abschließend wurden nochmal die Wasserballer gefilmt. Neben der Aufstellung der Wasserballer und einem 5m Schießen wurden erneut kurze Spielszenen gefilmt.

Es war alles bis ins kleinste Detail durchdacht. Hinter dem Dreh versteckte sich viel Planung und Arbeit, die unsere Kameramänner Maik Ludwig und Daniel Mittemeyer geleistet haben!

Vielen Dank an alle Beteiligten (Sportler, Trainer, Funktionäre, etc.) und an die Stadt Nürnberg, die dafür gesorgt haben, dass in der zur Verfügung stehenden Zeit alles gefilmt werden konnte. Ebenfalls ein riesen Dankeschön an unser Drehteam! Ihr habt euch sehr viel Mühe gegeben und viel Liebe zum Detail gezeigt. Wir sind schon ganz gespannt auf unsere Schwimmer am zweiten Drehtag!