Erste Mittelfränkische Meisterschaften seit der Corona-Pandemie

Am Wochenende hatte das langersehnte Warten ein Ende. Nachdem die Mittelfränkischen Meisterschaften coronabedingt nun zweimal abgesagt werden mussten, fanden sie vom 09.07 bis 10.07 im Sommerbad in Fürth statt.

Aktive aus insgesamt 12 Vereinen kämpften am Wochenende in Fürth um die Titel. Auch einige national erfolgreiche Sportler – im Rahmen der DJM (Alina Baievych, Felix Brandner, Arnold Zinoviev und Valeria Nekrasov) ließen es sich nicht nehmen, bei der Bezirksmeisterschaft an den Start zu gehen.

Das Kampfgericht & weitere fleißige Helfer

Die SG Fürth hat bei der Organisation und beim Aufbau der Bezirksmeisterschaften keinen Aufwand gescheut. Bereits am Vortag fanden sich viele fleißige Helfer im Freibad ein, die sich um die Leinen, die Pavillons und um vieles mehr gekümmert haben. Vielen herzlichen Dank an dieser Stelle! Christian Sandig (Vorsitzender der SG Fürth) hat sich im Vorfeld um eine hochwertige Siegerehrungszeremonie gekümmert und hat diverse Ehrengäste eingeladen, die die Ehrungen der Sportler vorgenommen haben. Darunter Julian Pecher (Stadionsprecher der Fürther Spielvereinigung), Dietmar Helm (3. Bürgermeister der Stadt Fürth). Auch Rainer Freisleben (Bezirksvorsitzender) und Rita Zöllner (Fachwart Schwimmen) haben die Ehrungen vorgenommen.

Trotz der etwas verhaltenen Außentemperaturen waren die Sportler bei bester Laune und lieferten viele persönliche Bestzeiten. Durch viele spannende Rennen wurde den vielen Zuschauern einiges geboten.