Platz 6 und Deutscher Rekord für Taliso Engel im Rahmen der Paralympischen Spiele in Tokio über 400m Freistil- großer Erfolg für den Landesstützpunkt Schwimmen in Nürnberg

Taliso Engel, Welt- und Europameister über die 100m Brust, startete um 03:32 Uhr (deutsche Zeit) mit seinem ersten Rennen im Rahmen der Paralympischen Spiele in Tokio. Mit ihm im Wasser: Ihar Boki, der mehrfache Goldmedaillen-Gewinner und bisherige Weltrekordhalter über 400m Freistil. 

Im Vorlauf über 400m Freistil zeigte Taliso, dass er durchaus in der Lage ist, mit dem Spitzenschwimmer Ihar Boki, anzugehen. Taliso ging als Zweitschnellster an und konnte zunächst gut mit dem Feld mithalten. Ihar Boki setzte sich nach kurzer Zeit vom restlichen Feld ab und behielt bis zum Schluss die Führung. Boki belegte im Vorlauf mit einer Zeit von 4:06.02min den ersten Platz und blieb damit deutlich über seinem Weltrekord, den er im Jahr 2013 aufgestellt hat. Als Zweiter schlug der Franzose Alex Portal (4:11.07min) an, gefolgt von Vladimir Sotnikov (4:20.66min). Taliso beendete das 400m Rennen mit einer Zeit von 4:21.09min und belegte somit den vierten Platz im Vorlauf. Doch damit nicht genug. Mit der im Vorlauf erzielten Zeit und der damit verbundenen herausragenden Platzierung konnte sich Taliso für das Finale über seine Nebenstrecke qualifizieren. Die Vorlaufzeit von Taliso war allerdings nicht nur eine persönliche Bestleistung, sondern stellte zugleich einen neuen Deutschen Rekord über die 400m Freistil Distanz dar.

Das Finale über 400m Freistil stand für Taliso um 19:23 Uhr in Tokio (12:23 Uhr, deutsche Zeit) an. Auch im Finale zeigte der 19-Jährige, dass er sich in top Form befindet. Besonders auffällig waren Taliso’s ersten 100m, wo er besonders schnell anging – er wendete erneut als Zweiter, unmittelbar hinter Ihar Boki und lieferte sich zu Beginn des Rennens einen harten Kampf gegen die restlichen Finalisten. Am Ende belegte Taliso den 6. Platz und verbesserte seinen im Vorlauf aufgestellten Deutschen Rekord (neuer Dt. Rekord: 4:20.73min).

Herzlichen Glückwunsch Taliso!!! Wir drücken dir weiterhin kräftig die Daumen.

Taliso trainiert am Landesstützpunkt Schwimmen in Nürnberg in der ersten Mannschaft der SG Mittelfranken unter Jochen Stetina. Im Jahr 2019 wurde er erstmals Weltmeister über die 100m Brust im Para-Schwimmen und erkämpfte sich zwei Jahre später die Goldmedaille bei den Europameisterschaften. Im Rahmen der IDM (Internationalen Deutschen Meisterschaften im Para-Schwimmen) stellte Taliso über 50m Brust einen neuen Weltrekord auf (29,21sek) und gilt über die 100m Brust Distanz bei den Paralympischen Spielen als großer Favorit und Medaillenhoffnung.