Bezirkskader2017 in Donauwoerth

Starker Auftritt des Bezirkskaders in Donauwörth

Nach langen Jahren der „Abstinenz“ sollte es in dieser Saison endlich wieder einmal soweit sein, dass der Bezirkskader Mittelfranken bei einem überregionalen Wettkampf an den Start geht. Hierfür hatten die Verantwortlichen des Kaders den Clubvergleichskampf um den Wanderpokal der Stadt Donauwörth, am 18.06.2017, ausgewählt.

Für die Erfolge in der Fremde sollte ein schlagkräftiges Team sorgen, dass vom Trainerteam Jill Becker, Domenik Erlwein und Wolfgang Göttler, für diesen Wettkampf zusammengestellt wurde. Nach drei urlaubsbedingten Absagen, waren es letztendlich 14 Aktive des Bezirkskaders Mittelfranken, die bei hervorragenden äußeren Bedingungen in Donauwörth an den Start gingen.

Und die Mittelfranken – Youngsters der Jahrgänge 2005 – 2008, präsentierten sich, trotz vieler Trainingseinheiten in ihren Stammvereinen während den Pfingstferien in toller Form, und fischten 31 Gold-, 20 Silber- und 16 Bronzemedaillen aus dem Becken des Donauwörther Freibades. Darüber wurden vier Sportler, für die jeweils punktbeste Leistung in ihrem Jahrgang,
mit einem Minipokal ausgezeichnet.

Mit dieser tollen Bilanz konnte das Auswahlteam, in der abschließenden Gesamtpokalwertung dieses Wettkampfes, in einem Feld von 18 teilnehmenden Vereinen, einen hervorragenden 3. Platz belegen, und die Mannschaft hierfür einen Pokal in Empfang nehmen.

Die erfolgreichste Sportlerin im Team war Annika Dewdney mit 4 x Gold und 1 x Silber, der erfolgreichste Sportler war Sven Grieß mit 5 x Gold, 2 x Silber und 1 x Bronze.
Die Erfolge der Aktiven im Einzelnen:

Allen Aktiven herzlichen Glückwunsch zu den gezeigten Leistungen und Erfolgen. Der Bezirk Mittelfranken hat sich sehr gut im „Schwabenländle“ präsentiert. Ein Dank gilt auch den beiden Kampfrichtern Eddi Bachmann und Florian Schilling, den mitgereisten Eltern, sowie natürlich auch den Heimtrainern.

Wolfgang Göttler
Fachwart Schwimmen